Veranstaltungen aus dem Jahre 2016

VeranstaltungTitelInformationen

5.- 6. März 2016 Osnabrücker Umschlag

Messe Anno 1400 und Mittelalterspektakel unter einem wärmenden Hallendach.

Premiere in Osnabrück: zum ersten Mal findet hier in der Halle Gartlage eine mittelalterliche Wintermesse, der "Osnabrücker Umschlag" statt. Zwei Tage lang stellen fast 100 Handwerker- und Krämerstände ihre Waren und Produkte für die neue Saison aus. Da sage jemand, im Mittelalter gäbe es nichts Neues! Und ob...  Die Besucher können sich davon überzeugen, was die Meister in den langen Wintermonaten geschaffen haben und welch seltsame Waren die Krämer aus fernen Landen und anderen Zeiten herangeschifft und gekarrt haben.   Zwei Tage lang erwartet die Besucher aus nah und fern aber nicht nur ein turbulentes Markttreiben, sondern auch ein unterhaltsames Begleitprogramm für die ganze Familie. Mit dabei sind die Spielleute "Cradem Aventure" und mit "Forum Pocina" und "Sonor Teutonicus" gleich zwei lokale Bands.
 
Hinzu kommen der Meistergaukler Lupus und der Puppenspieler Fadenreych. Natürlich steht das Ganze unter ritterlichem Schutz und die Herren in Blech werden auch mehrmals am Tage zu Schwert und Schild greifen, um sich - zur Freude der Kinder - zu schlagen. 
Das Programm zum Download siehe unten.
Der Eintritt kostet 8,00 Euro für Erwachsene und 4,00 Euro für Kinder. Gäste in Historischer Gewandung dürfen mit einer Ermäßigung von 2,00 Euro rechnen. Öffnungszeiten: Samstag 11- 23:00 Uhr, Sonntag 11- 19:00 Uhr 
Wir möchten alle Händler, Handwerker und Besucher daran erinnern, dass auch auf unseren Veranstaltungen das deutsche Waffengesetz gilt. 

12.- 13. März 2016 Leipziger Umschlag (10.) Kohlrabizirkus

Die Kultveranstaltung für Mittelalterfreunde und Familien im Winter!

Zum zehnten Mal laden wir mittelalterinteressiertes Publikum, Familien, Musikfreunde, Szeniasten und anderen Gäste herzlich zum "Leipziger Umschlag" ein. Auf rund 5000m² präsentiert sich die deutsche Mittelalterszene am Ende des verdienten Winterschlafs.
Längst ist der Leipziger Umschlag eine Mittelaltermesse mit Kultcharakter geworden. Aus 8 Nationen kommen die Aussteller, etwa 130- 140 werden es auch 2016 wieder sein. Mehr geht nicht, die imposante Kuppelhalle ist voll. Rund 10.000 Besucher pilgern alljährlich zu dieser Veranstaltung und genießen den ersten Mittelaltermarkt im neuen Jahr. 
Das kulturelle Programm hat es in sich:  Der Samstag steht im Zeichen eines stark beachteten Newcomer- Wettbewerbs und im Zeichen einer Band, die zu den Initial- Musikgruppen der Mittelalterszene gehört: CORVUS CORAX! Die Berliner Band tritt am Nachmittag auf und wird am Abend ein Konzert geben. Das Samstagsprogramm wird mit Auftritten von Gauklern, Rittern und Puppenspielern abgerundet.   Am Sonntag, dem erklärten Familientag, dürfen sich die Besucher auf noch mehr Ritter und Gaukelei und auf die Formation "Dudelzwerge" freuen. Diese Leipziger Band stand seit Anbeginn auf der Bühne des "Leipziger Umschlags" und gehört sozusagen zur Gründungs- Materie. Die Zwerge werden auch am Samstag im Vorprogramm von CORVUS zu erleben sein. 
Die Teilnehmer am diesjährigen Umschlag sind: "Sagax Furor", "Kupfer & Eisen" und "Musicacavebrachealisfeles". Wir drücken die Daumen!
Das Programm zum Download siehe unten.
Öffnungszeiten: Samstag 11- 24:00 Uhr, Sonntag 11- 19:00 Uhr Eintrittspreise: Samstag 10,00 Euro Erwachsene, 7,50 Euro Hist. gekleidete Gäste,  5,00 Euro Kinder,  Sonntag  7,00 Euro Erwachsene, 5,- Euro Hist. gekleidete Gäste,  4,00 Euro Kinder. Familien zahlen nur für das erste Kind, für alle weiteren Kinder ist der Eintritt frei.

2.- 3. April 2016 Ritterturnier Klosterpark Altzella bei Nossen

Vor den Toren der Stadt Dresden laden wir alljährlich im zeitigen Frühjahr zum ersten Ritterturnier in Sachsen ein. 

Es soll ein Hineintauchen in eine völlig andere Welt werden. Wenn man das Eingangstor zum ehemaligen Zisterzienserklosters passiert, gelangt der Besucher mit wenigen Schritten ins 14. Jahrhundert, landet auf einem mittelalterlichen Marktplatz und ist plötzlich umgeben von abenteuerlich gewandeten Gestalten. Ob Ritter in prunkvoller Rüstung, Gaukler in grellbunten Kleidern, Mönche mit langen Kutten, langhaarige Musiker mit Dudelsäcken oder die stolze Burgfrau im güldenen Brokatkleid – man sieht sich  auf einmal über 200 Mitwirkenden und rund 50 Ständen aus einer anderen Zeit gegenüber.
Zum siebenten Mal in seiner fast 850 jährigen Geschichte wird das berühmte Kloster nordwestlich von Dresden zum Ort Schauplatz eines Ritterturniers. „Das Gelände ist dafür bestens geeignet“ findet Herold Thomasius „Die großen Wiesen vor den Ruinen der Schüttgebäude (13. bis 15. Jahrhundert) erlauben es den Rittern, ihr ganzes Können zu zeigen.“   Die Turniere finden Samstag und Sonntag jeweils um 13:30 und 16:30 Uhr statt. Sie werden umrahmt von einem großen mittelalterlichen Markt mit Musik- und Gaukelei- Programm, Handwerk und Krämerständen und natürlich von einer der großartigsten Kulissen mittelalterlicher Baukunst. Auf der Bühne und zwischen Tischen und Bänken treten auf: Musiktheater Scharlatan, die Spielleute "Eyna und Beida" und der Gaukler "Immernochfrank". Zudem ist ein Puppenspiel für Kinder geplant. Das große 3D Turnier mit traditionellen Bögen und Ausrüstung findet am Sonntag statt. Anmeldungen nur am Bogenschießstand, der Hauptpreis in diesem Jahr ist ein 3D Tier zum mitnehmen.
1500 m Mauer verbergen ein sächsisches Kleinod Der Wegezoll, der von den Besuchern am Eingang gezahlt werden muss, ermöglicht neben dem Besuch des Turniers auch einen Rundgang durch das gesamte Klostergelände. Hier kann man in die Klostergeschichte eintauchen und auf den Spuren der Mönche wandeln. So kann man im Haus der Laienbrüder den romanischen Speisesaal besichtigen. Auch steht der spätgotische Saal der bis zur Schließung des Klosters 1540 europaweit berühmten Bibliothek offen. 
Die 1,5 Kilometer lange original erhaltene Bruchsteinmauer, die das 17 ½ Hektar große Klostergelände umschließt, verbirgt nicht nur die Klosterbauten, sondern auch einen frühen romantischen Landschaftspark mit der Fürstengruft für die Wettiner (1190-1381), der seinesgleichen in Mitteldeutschland sucht. 
Als der Dresdner Architekt Gottfried Hübler im Jahre 1800 den Auftrag erhielt, den Park zugestalten, hatte er ein leichtes Spiel. Er konnte die echten Ruinen  mehrerer  Klostergebäude aus dem 13. bis 15. Jahrhundert einbeziehen. Noch heute überzeugt der Park im englischen Stil mit seinem Baumbestand und den überwucherten Ruinen. Einen Spaziergang so kurz nach Ostern auf der Suche nach ersten Frühlingsboten sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen.   
Sowohl der Mittelalterliche Markt als auch der Klosterpark haben am 2. und 3. April von 11- 19:00 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet für Erwachsene 9,00 € und für Kinder 5,00 €. Familien zahlen nur für das erste Kind, für alle weiteren Kinder und für Kinder im Vorschulalter ist der Eintritt frei.  Gäste in historischer Kleidung dürfen sich beim Eintritt auf einen Zwei-Euro-Rabatt freuen. 
Das Programm zum Download siehe unten.

9.- 10. April 2016 Mittelalter- Burgfest 06542 Allstedt

Das dritte Burgfest auf der wenig bekannten Burg an der A 38 bei Sondershausen.

Zum dritten Mal werden die Besucher von Schloss und Burg Allstedt am 9. und 10. April wieder ein großes mittelalterliches Spektakel erleben können. An die 50 Handwerker- und Krämerstände mit nützlichen und unnützen Dingen des Mittelalters sollen in den Höfen lagern, so dass es überall etwas zu Sehen und zum Staunen gibt. In einer großen Feldschmiede werden Werkzeuge für die Gartenarbeit geschmiedet, der Drechsler fertigt Stiele für Schippen und Harken, beim Besenmacher gibt es die Besen für den Frühjahrsputz. „Der Winter ist vorbei“ erklärt Marktvogt Thomasius. „Jetzt ist es Zeit für Spaziergänge, Gartenarbeit, Märkte im Freien und das erste Mittelalterfest des Jahres!“ Schließlich sei die Burg es wert,  „von tausenden Besuchern entdeckt zu werden!“ Im Zentrum steht eine Bühne, auf der ein buntes Musik- und Gaukeleiprogramm vorgestellt wird. Lupus, der Meister-Gaukler, ist einer der Besten seines Faches und freut sich schon jetzt auf den Auftritt in Allstedt. „Ich liebe solche Burgen“ sagt der Artist aus Leidenschaft. „Das ist pure Romantik und nirgends passt ein solcher Markt besser hin.“  Für musikalische Unterhaltung auf der Bühne  sorgt  unter anderem die Band „Scherbelhaufen“. Ihr erklärtes Ziel ist es, die kläglichen Reste des Winters „mit den Sackpfeifen in die Berge des Harzes zu jagen“ so Conrad, der Dudelsackspieler der Band. 5 Zentner Spaß und Lebenfreude, gemischt mit mittelalterlicher Musik, bringt das Comedy-Duo Pampatut mehrmals täglich auf die Bühne. 
Im Burghof bekommen die interessierten Gäste zudem einen kleinen Geschichtsunterricht. Hier, wo Thomas Müntzer seine berühmte Rede zur Aufklärung der deutschen Fürsten hielt, wird ein Schauspielduo an die bewegten Zeiten des Bauernkrieges erinnern. 
Kinder wollen Ritter sehen! Das wissen auch wir Veranstalter des Burgfestes in Allstedt und so wurde gleich einen ganzen Trupp der Herren in Blech engagiert.  Sie sollen mehrfach am Tage  die Klingen kreuzen, so dass kleine und große Zuschauer ins staunen kommen. „Mit diesen Attraktionen wird der Tag gewiss nicht lang“ verspricht Marktvogt Thomasius und freut sich auf einen regen Besucheransturm. „Außerdem kann man viele Räume der Burg und das Museum besichtigen, auch die Burg- Küche, die in ihrer Art deutschlandweit einmalig ist.  
Geöffnet ist der Markt Samstag und Sonntag von 11 bis 19:00 Uhr, wobei am Samstag ab 18:00 Uhr noch ein Tavernenspiel mit Musik und Feuershow stattfindet, das bei entsprechender Gemütlichkeit auch ein bisschen länger gehen kann.  Der Eintritt kostet für Erwachsene 8,00 Euro und für Kinder 4,00 Euro. Für Kinder im Vorschulalter ist der Eintritt frei, Familien und Alleinerziehende zahlen nur für das erste Kind. Historische gewandete Gäste erhalten einen Rabatt von 2,00 Euro. Der Besuch des Burgmuseums ist im Eintrittspreis inklusive.

16.-17. April 2016 Ritterturnier zu Schloss Henfenfeld 91239

 

Am 16. und 17. April Anno 2016 kehrt das Mittelalter in lebendiger Form in die Mauern von Schloss Henfenfeld zurück. Erstmalig findet hier auf den Wiesen vor dem Schloss, das einst der Nürnberger Patrizierfamilie Pfinzing gehörte, ein mittelalterliches Ritterturnier hoch zu Ross statt.     Zwei Mal am Tage, jeweils 13:30 Uhr und 16:30 Uhr, reiten die edlen Ritter auf den großen Wiesen zum Tjost. Die Herren in Blech wollen zeigen, wie gut sie mit Lanze und Schild umgehen können. Es kommt darauf an, die eigene Lanze am Schild des Gegners zu zerbrechen. Besser aber ist es, den ritterlichen Kontrahenten mit einem treffsicheren Stoß aus dem Sattel zu heben. Dann ist der Kampf sofort zu Ende und das Publikum freut sich über einen gelungenen Stunt. Ein heikles Unterfangen mit hohem Unterhaltungswert. Erstmals bei Sündenfrei reiten die Ritter der Stuntgruppe "Aturius".      Die Ritterturniere werden von einem Mittelaltermarkt mit vielen Handwerker- und Krämerständen, Tavernen, Brätereien  und Bäckereien umrahmt. Im Zentrum dieses Treibens steht eine Bühne, die mit Schellen, Trommeln und Dudelsäcken voll gestellt ist und dadurch schon verrät, welche Art Musik hier gespielt wird. „Erlebet die besten Musikanten und Komödianten aus aller Herren Länder“ verkündet Herold Thomasius von der Halben Stadt. „Der bekannte Gaukler Lupus lässt die Fackeln fliegen und die Musiker der Band „Feuerdorn“ spielen zum Tanze auf.“ Im Innenhof der Burg sorgt der Puppenspieler Fadenreych für beste Unterhaltung der Kinder „so dass es überall zwischen den alten Mauern den ganzen Tag über etwas  zu entdecken gibt“ so der Herold.   Der Eintritt zum Turnier und Mittelalterfest auf Schloss Henfenfeld kostet für Erwachsene 9,00 Euro und für Kinder 5,00 Euro, wobei Familien nur für ein Kind zahlen müssen und alle weiteren ohne Eintritt passieren können. Für Kinder im Vorschulalter ist der Eintritt frei. Historisch gewandete Besucher erhalten einen Rabatt von 2,00 Euro. Das Programm zum Download siehe unten.Öffnungszeiten:  Samstag von 11- 19:00 Uhr (bei mildem Wetter gern auch etwas länger) Sonntag von 11- 19:00 Uhr.   Parkplätze gibt es wenige Gehminuten vom Schloss entfernt aber die Anreise mit der S-Bahn (S1) von Nürnberg aus ist unkompliziert und vom Bahnhof zur Burg ist es nur ein kurzer Weg. 

23.-24. April 2016 Burgfest mit Drachen 07389 Burg Ranis

Einmal im Jahr lädt die romantische Burg Ranis in Ostthüringen zum mittelalterlichen Spektakel ein. 

Am 23. und 24. April findet dieses romantische Burgfest in Ranis zum dreizehnten Mal statt. In diesem Jahr etwas spektakulärer, denn ein echter Drachen - zwölf Meter lang, voll beweglich und Feuer spuckend - überwinterte auf der Burg und wird an diesem Aprilwochenende geweckt. Von ein paar wilden Räubern, die ihm seinen Schatz rauben wollen. Eine fantasiereiche Story für kleine und große Gäste.   Darüber hinaus präsentieren sich in den Burghöfen und davor Handwerker, Krämer und Wirtsleute dem getreuen Publikum. Auf der kleinen Bühne spielen die Bands "Scharlatan" und "Eina und Beida" und zwischen Tischen und Bänken begeistert Meistergaukler Lupus die Gäste. Das Burgmuseum ist geöffnet und im Eintritt inklusive.
Das Programm zum Download siehe unten.
Öffnungszeiten: 
Samstag von 11- 19:00 Uhr (bei mildem Wetter auch etwas länger) Sonntag von 11- 19:00 Uhr 
Eintritt: 
Erwachsene 8,00 Euro, Kinder 4,00 Euro Familien zahlen nur für das erste Kind, für alle weiteren Kinder und für Kinder im Vorschulalter ist der Eintritt frei. Historisch gekleidete Gäste dürfen sich über einen Rabatt von 2,00 Euro freuen. 

23.-24. April 2016 Mittelalterfest 97877 Wertheim

Eine der ältesten Burgruinen Baden-Württembergs, auf einem Bergrücken zwischen Main und Tauber und mitten im Ort Wertheim gelegen, öffnet seine Tore für ein Burgfest. 

Die Grafen zu Wertheim  lassen bitten! Ihrem Ruf folgen zahlreiche Handwerker und Händler, Gaukler, Artisten und Musikanten. Mit dabei sind u.a. die Dudelzwerge, der Kraftartist Eisenhans, das Puppentheater von Christopher vom Allaunenberg und der Ausnahme- Artist Walter von der Heide.     Letzterer ist vor allem als Seiltänzer bekannt. Er wird vursuchen, auf dem hohen Seil den schluchtenartigen Burggraben zu überqueren. In großer Höhe, ohne Sicherung weit über den Köpfen der Zuschauer.  
Auf der Burg gibt es ein Fest, dem jeder beiwohnen kann, ganz gleich ob er adliger Abstammung, Bürger, Bauer oder Tagelöhner ist. Zur Freude der Jüngsten wird sich auch die Burgwache, ein Tross wackerer Helden in Blech, mehrmals am Tage kräftig mit Schwert und Schild schlagen. 
Es gibt also viel zu sehen und zu staunen auf Burg Wertheim. Der Eintritt für das Mittelalterfest auf der Burg kostet 8,00 Euro für Erwachsene und 4,00 Euro für Kinder, wobei Familien nur für das erste Kind Eintritt zahlen müssen und für Kinder im Vorschulalter der Eintritt ohnehin frei ist. Geöffnet ist die Burg Samstag von 11- 20:00 und Sonntag von 11- 19:00 Uhr.
Das Programm zum Download siehe unten.
Parkplätze in Wertheim? Download siehe unten!
Wer nicht zu Fuß zur Burg wandern will kann auch die Bimmelbahn benutzen. Hier der Fahrplan und die Preise. Zum Mittelalterfest werden zwei Bahnen eingesetzt und zusätzliche Fahrten angeboten.

30. April- 1. Mai 2016 Albrechts- Burg- Fest 01662 Meißen

Das Traditionsfest auf der Albrechtsburg

Walpurgisnacht - die Nacht der Hexen und Teufel, aber auch die der Ausgelassenheit und der wilden Tänze.  Wie seit vielen Jahren schon laden wir zum großen Fest. Markgraf Albrecht lässt bitten. Am Walpurgis- Abend können sich die Besucher auf ein grandioses Konzert der Band "COVUS CORAX" freuen. Dazu eine imposante Licht - und Feuershow, was will man mehr in dieser magischen Nacht. 
Dem musikalischen Höhepunkt am Samstag geht ein familienfreundliches Tagesprogramm voraus: unter anderem mit Puppenspiel, ritterlichen Schwertkämpfen, Gaukelei und einem echten italienischen Stelzentheater. Am Sonntag, nach der langen Walpurgisnacht, kommen noch weitere Rittertruppen hinzu, damit es ordentlich was zu sehen und zu staunen gibt.   Im Programm stehen schon jetzt: CORVUS CORAX (Sa.), Spielmann Schabernackkrakeel, Gauklerduo Opus Furore und Christopher vom Alaunenberg (Sa./So.) sowie ein Gastspiel des Italienischen Stelzentheaters  Teatro du mondi (Sa.). 
Das Programm zum Download siehe unten.
 Eintrittspreise: 
Samstag Erwachsene 10,00 Euro, Kinder 5,00 Euro,  Sonntag  Erwachsene 7,00 Euro, Kinder 4,00 Euro  
Historisch gekleidete Gäste erhalten einen Rabatt von 2,00 Euro.  Familien/ Alleinerziehende zahlen nur für das erste Kind. Für alle weiteren Kinder und für Kinder im Vorschulalter ist der Eintritt frei. 
Öffnungszeiten: 
Samstag 11- 24:00 Uhr Sonntag 11- 19:00 Uhr

30. April- 01. Mai 2016 Ritterturnier 41460 Neuss RennbahnPark

Ein riesiges Gelände am Rande der Innenstadt. Hier rufen wir wieder zum großen Turnier.

Ein Reitsportereignis der besonderen Art findet am 30. April und 1. Mai im RennbahnPark Neuss statt. Dort, wo sonst Jockeys auf wertvollen Sportpferden ihre Runden drehen werden an diesem Wochenende Ritter auf ihren schweren Schlachtrössern ein Turnier abhalten. 
Die Quririnus- Stadt Neuss war im Mittelalter bekannt für große Turniere.  Die Tjost, auch „hohes Gestech“ genannt, war eine der beliebtesten „Unterhaltungsshows“ für den Adel und für das einfache Volk, das oftmals als Zuschauer dabei sein durfte. Die Kunst beim Tjosten besteht darin, die eigene Lanze am Schild oder an der Rüstung des Gegners zu zerbrechen. Noch besser ist es, den Gegner mit einem gezielten Lanzenstoß aus dem Sattel zu werfen, was einem k.o. - wie beim Boxen - gleich kommt.   Das Turnier auf dem Parkgelände im Inneren des RennbahnParks Neuss wird von einem großen mittelalterlichen Markt begleitet. Zahlreiche Ritterlager und verschiedene Handwerker- und Krämerstände werden aufgebaut und Schmiede, Töpfer, Schneider u.a.  bieten ihre Waren an. Für Speis und Trank wird auf mittelalterliche Art und Weise bestens gesorgt. Den Rittern und ihren Gefolgen kann man beim Lagerleben zusehen und wer es ausprobieren möchte bekommt dort auch die Gelegenheit, eine Rüstung oder ein Kettenhemd anziehen. 
Zwei Mal am Tage – jeweils 13:30 und 16:30 Uhr – wird zum Turnier geblasen und zur Walpurgisnacht gibt es um 21:00 Uhr sogar noch eine Feuer- Reitshow obendrauf.  Hinzu kommt ein aufwändiges mit Musik- und Gaukeleiprogramm während der Turnierpausen.  Mit dabei sind in der Szene bekannte Bands und Solisten wie „Furunkulus Bladilo", „Eyna & Beida“, und Gaukler Parveus mit seiner Gauklerschule.  
In den Abendstunden ist es auf einem Mittelaltermarkt am gemütlichsten. Wenn die Fackeln und Kerzen in den Lagern leuchten wird es romantisch. Zur Walpurgisnacht am 30. April haben die Besucher des Rennbahnparks Gelegenheit für diese einmalige Erfahrung.    

Öffnungszeiten:
Samstag, 30. April 11- 24:00 Uhr (Walpurgisnacht)
Sonntag, 1. Mai 11- 19:00 Uhr

Die Eintrittspreise:  Tagestickets (gültig für den gesamten Tag und alle Shows und Konzerte): 

Erwachsene 10,00 Euro
Kinder (6-16 Jahre) 5,00 Euro
Familien zahlen nur für das erste Kind, für alle weiteren Kinder und Kinder im Vorschulalter ist der Eintritt frei

05.-08. Mai 2016 Siegfried- Spektakel 46509 Xanten

Zweifellos das schönste Mittelalterfest am Niederrhein. Jedes Jahr beginnend am Himmelfahrtstag bis zum Sonntag. 

Am nördlichen Teil der Stadtmauer, in der Nähe des Klever Tores und der Kriemhild- Mühle,  erwarten mehr als 500 Mitwirkende in mehr als 200 Ritterzelten, Hütten und Verkaufsständen zu einer Zeitreise ins Mittelalter.  Das Mittelalterspektakel um Siegfried, den Königssohn aus Xanten, lockt seit über zehn Jahren tausende interessierte Besucher in die Kleinstadt am Niederrhein.     Von Donnerstag bis Sonntag wird gleich mehrmals am Tage durch den Herold ein „Ritterliches Turnier“ ausgerufen. Da ziehen die Ritter von Xanten, Geldern und Burgund mit ihren Schlachtrössern in den Tjost und ermitteln beim Lanzenstechen den Sieger. Die Aufgabe für die Ritter besteht darin, die eigene Lanze an der Rüstung des Gegners zu zerbrechen oder diesen vom Pferd zu stoßen. Besonders eindrucksvoll sind die Turniere am Abend: Freitag und Samstag gegen 20:00 Uhr reiten die Kämpfer auf einer von Feuerballen beleuchteten Bahn und verwenden brennende Schwerter und Lanzen. Dem Publikum gefällt es.     Wenn die Ritter in den wohlverdienten Turnierpausen sind, kommt der Drachen Fangdorn aus seinem Hort. Freche Räuber versuchen, seine Schätze zu rauben, was dem feuerspuckenden Ungetüm gar nicht gefällt. Eine schöne Fantasy- Geschichte für Rotznasen.     Musikalische Vielfalt und närrische Einfalt  Es wird jeden Abend eine andere Formation als Hauptband das Bühnenprogramm bestimmen. Höhepunkt ist der Auftritt von „Corvus Corax“ am Samstagabend. Tagsüber kommen Bands wie  „Goet ende Fyn“ – Spielleute aus Holland, „Maleficius“ – Musik und Comedy hinzu. Die Gaukler „Lautn Hals“ und „Alf“ und ein Puppentheater runden das umfangreiche Programm ab.   Öffnungszeiten:   Donnerstag                 11-22:00 Uhr (Himmelfahrt)   Freitag                        11-23:00 Uhr                Samstag                     11-24:00 Uhr                Sonntag                      11-19:00 Uhr              Eintrittspreise: Erwachsene 12,00 Euro, Kinder 6, 00 Euro Historisch gewandete Gäste erhalten einen Rabatt von 2,00 Euro. Familien zahlen nur für das erste Kind, für alle weiteren Kinder und für Kinder im Vorschulalter ist der Eintritt frei. Wochenend- Tickets: Erwachsene 30,- Euro, Kinder 15,- Euro, Gewandete 25,- Euro

14.- 16. Mai 2016 Mittelalterspektakel 85399 Hallbergmoos

Wikingerschiffe, Ritterkämpfe, Gaukelei und viel Musik - was will man mehr bei einem Pfingstausflug

Wer am Pfingstwochenende zum Mittelalterspektakel zum Hausler- Hof in Hallbergmoos geht, wird auf dem See zwei Wikingerschiffe entdecken. Das ist definitiv historisch nicht korrekt, aber garantiert ein eindrucksvolles Erlebnis. 
Die fast zehn Meter langen Schiffe kommen aus  Ratzeburg nach Bayern und werden zweifellos die Besucherattraktion beim mittelalterlichen Pfingstspektakel. An den Riemen haben sechs Personen Platz und Besucher sind herzlich eingeladen, an Bord zu gehen und in See (wenn auch nur in den kleinen See vom Hausler- Hof) zu stechen.   Mehrmals am Tage wirken die Schiffe auch in den Kampfszenen mit. Dann, wenn ritterliche Schurken am Ufer landen, um das Dorf am See zu plündern. Doch dort ist man gewappnet: eine große Schar bewaffneter Verteidiger stellt sich den Räubern in den Weg. Es kommt zu Schwertkämpfen, bei denen die Festbesucher zusehen können.     Über 50 Stände mit Handwerk, Handel und Gastronomie und an die 100 Ritter lagern am Seeufer. Die Gäste können durch das Mittelalter schlendern, ritterliche Kleidung anprobieren, bei Handwerkern mitmachen oder sich bei Speis und Trank vergnügen. Viele Stände und Ritterlager halten Mitmach- Aktionen für Kinder bereit und ein großes Karussell mit Handantrieb wird ohnehin die Attraktion für die Jüngsten sein. 
Auf einer Bühne präsentiert Marktvogt Thomasius ein mittelalterliches Programm aus Musik und Gaukelei. „Fatzwerk“ heißt eine der Bands, die auf der Bühne zu erleben sein wird. Die Musiker spielen mit ihren gewaltigen Instrumenten die „Hits des Mittelalters“ auf unnachahmliche Weise. „Fünf Zentner Spaß bringt das Comedy- Duo Pampatut auf die Bühne“, wirbt der Vogt und Konzerte mit Feuershow sind am Pfingstsamstag und – Sonntag geplant. Für freche Sprüche, Feuer und komödiantischen Gaukeleien sind die Gaukler Fagus und Fraxinus und Parveus bekannt. Die Schelme gehören zu den Meistern ihres Faches und sind ein Garant für besten Gaudi. 
Geöffnet ist der turbulente Markt mit all seinen Attraktionen Samstag und Sonntag von 11- 24:00 Uhr und Montag von 11- 19:00 Uhr. Der Eintritt kostet 8,00 Euro für Erwachsene, 6,00 Euro für historisch gewandete Besucher und 4,00 Euro für Kinder, wobei Familien nur für das erste Kind zahlen müssen und alle weiteren Kinder dann freien Eintritt haben. Parkplätze in der Nähe des Hausler- Hofes in Hallbergmoos sind ausgewiesen.

21.-22. Mai 2016 Ritterturnier am Wasserschloss 58089 Werdringen bei Hagen

Ein großes Mittelalterspektakel am Stadtrand von Hagen. 

Die Wasserburg Werdringen ist ein Kleinod an der Stadtgrenze von Hagen. Inmitten der Auenlandschaft befindet sich das romantische Bauwerk, das neben einem Museum für Ur- und Frühgeschichte auch eine kleine Gaststätte beherbergt.   Auf der Straße, die zur Burg führt, im Burghof selbst und auf den weiten Wiesen im Umland wird ein mittelalterlicher Markt aufgebaut. An die 200 Zelte, Hütten und Buden stehen für zwei Tage bereit, um die Besucher auf eine Zeitreise zu schicken.   Handel, Handwerk und Gastronomie aus alter Zeit geben sich die Ehre. Auf einer Bühne spielt die Band "Furunkulus Bladilo", (Die Spielleute der Ewigkeit), das Musik- und Gauklerduo Confilius, Gaukler Arne Feuerschlund und Puppentheater Fadenreych. Aber das Größte kommt noch: zweimal am Tage (13:30 und 16:30 Uhr) können sich die Besucher auf ein Ritterturnier hoch zu Ross freuen. Mit langen Lanzen reiten die edlen Recken gegeneinander und versuchen, ihre Lanzen am Schild des Gegners zu zerbrechen. Der Ausflug lohnt sich also wirklich, zumal der Eintritt für das Museum inklusive ist. 
Eintrittspreise:
Erwachsene: 9,00 Euro, Kinder: 5,00 Euro 
Historisch gekleidete Gäste erhalten einen Rabatt von 2,00 Euro. Familien/ Alleinerziehende zahlen nur für das erste Kind. Für alle weiteren Kinder und für Kinder im Vorschulalter ist der Eintritt frei.
Der Eintritt für das Museum ist inklusive.
Öffnungszeiten:
Samstag 11- 23:00 Uhr, Sonntag 11- 19:00 Uhr
Für die Anreise empfehlen wir die S- Bahn (S5) bis zu Haltestelle Hagen Vorhalle.  Für Gäste, die mit PKW anreisen:  Samstag: Parken am Europaplatz, von dort aus verkehrt ein Shuttlebus von der Haltestelle Vorhalle Mitte/ Europaplatz zur Haltestelle Brockhauser Straße unmittelbar am Festgelände und zurück.  Sonntag: Parken auf dem Großparkplatz von "Toys Are Us" in der Weststraße. Hier wird eine Sonderhaltestelle eingerichtet. Zweite Station ist wieder Vorhalle- Mitte/ Europaplatz. Die dritte Station ist die Haltestelle am Festgelände in der Brockhauser Straße. Busse fahren diese Linie im 15- Minuten- Takt hin und zurück.    Eine direkte Anfahrt zum Schloss ist nicht möglich.

28.- 29. Mai 2016 Burgfest mit Ritterturnier 06632 Freyburg Neuenburg

Nach einigen Jahren der Pause ruft endlich wieder die weitbekannte Neuenburg zu einem großen Ritterturnier!

Die Neuenburg bei Freyburg gehört zu den bekanntesten Festungsanlagen im Osten Deutschlands und ist Wahrzeichen einer ganzen Region zwischen Unstrut und Saale. Hier fanden schon zahlreiche legendäre Mittelalterfeste der Neuzeit statt. Nach einigen Jahren der Ruhe kehren die Ritter am letzten Maiwochenende zurück.   Unterhalb des Burgturmes wird gleich zwei Mal am Tage (13:30 und 16:30 Uhr) zum großen Turnier (Tjost) gerufen. Mindestens vier Ritter hoch zu Ross wollen gegeneinander antreten. Die Aufgabe: die eigene Lanze am Schild des Gegners zu zerbrechen. Besser noch, ihn aus dem Sattel zu stoßen. 
In den unterschiedlichen Burghöfen erwartet die Besucher ein vielseitiges Programm. Hier die ersten Höhepunkte: Samstagabend - im Konzert "CORVUS CORAX" - die Könige der Spielleute (Sie kehren zurück auf ihre einstige Lieblingsburg, mit alten und neuen Liedern und einer exzellenten Show!)
Musik und Gaukelei verbindet in trefflicher Weise das Trio "Luscinia Obscura". mehrmals am Tage begeistern ihre Programme, insbesondere die "lebendige Marionette Phillipp", die kleinen und großen Zuschauer.   Das Puppentheater von Christoffer vom Alaunenberg zeigt verschiedene Märchen, Ritterlager öffnen sich für neugierige Rotznasen, Spielleute und Scharlatane ziehen umher. 
Über 60 Händler- und Handwerkerstände werden aufgebaut, ein Wasser- Spielplatz eigens für die installiert, köstlich Speis und Trank reichlich angeboten und in den Abendstunden verblüffend feurige Shows gezeigt. Der Ausflug zur Neuenburg wird sich also richtig lohnen, zumal der Eintritt für das Burgmuseum inklusive ist. Das Museum ist von 11- 18:00 Uhr geöffnet. Eine Führung kostet pro Person 2,00 Euro.
Öffnungszeiten:  Samstag 11- 24:00 Uhr, Sonntag 11- 19:00 Uhr  Eintrittspreise: Samstag 10,00 Euro / 7,00 Euro / 5,00 Euro Sonntag 9,00 Euro / 6,00 Euro / 4,00 Euro Familien zahlen nur für das erste Kind, für alle weiteren und für Kinder im Vorschulalter ist der Eintritt frei.

04.-05. Juni 2016 Gaudium 2016 45899 Gelsenkirchen Schloss Horst

Ein sehr gut besuchtes Fest ringsum das Schloss Horst. 

Das Fest Gaudium auf Schloss Horst in Gelsenkirchen findet aller zwei Jahre statt. Es wird sehr liebevoll und engagiert vom Schlossverein organisiert, der sich für den Markt Sündenfrei zur Unterstützung geholt hat. Die Zusammenarbeit ist seit Jahren erfolgreich und wird auch in diesem Jahr wieder zu einem lebhaften und beachtenswerten Fest führen. Das ausführliche Programm findet man auf der Homepage von Gaudium.Neben dem Geschehen dort ergänzen wir das Programm noch mit einem attraktiven Karussell, mit Auftritten von Gaukler Lupus und musikalischen Einlagen. Das Gaudium.2016 in und um Schloss Horst in Gelsenkirchen ist ein historischesFestival, das den Bogen vom Mittelalter zur Renaissance schlägt. Bereits fünfmal konnten die Besucher in den Jahren 2008, 2009, 2010, 2012 und 2014 Rittern und Landsknechten in ihren Feldlagern zuschauen und Handwerker bei ihrer Arbeit bewundern. Hierbei liegt das besondere Augenmerk immer darauf, dass die Ritter- und Landsknechtgruppen die verschiedenen Bauphasen des Schlosses und seiner Vorgängerburgen, die archäologisch gut erforscht sind (frühes 12. bis Mitte 16.Jhdt.), historisch korrekt darstellen. Die Präsentation eines osmanischen Zeltes mit der dazugehörenden Darstellung des orientalischen Lebens in dieser Zeit ist in Deutschland einmalig und erhöht die Attraktivität der Veranstaltung zusätzlich. Weiterhin gibt es natürlich einen mittelalterlichen Markt mit Musik sowie ein großes Ritterturnier.Im Mittelpunkt des Festes steht das Museum Schloss Horst, das sich dem Leben und Arbeiten im Zeitalter der Renaissance widmet. Bei dem Museum handelt es sich um ein Erlebnismuseum, das zum Anfassen und Ausprobieren einlädt. Die Besucher bewegen sich über die Schlossbaustelle des Jahres 1565, betreten das Haus des Baumeisters und ein ärmliches Handwerker- oder Pächterhaus. Hierzu ist das Museum ganztägig geöffnet. Der Eintritt zum Gaudium.2016 ist frei! Der Eintritt in das Museum Schloss Horst ist während des Gaudium.2016 ebenfalls frei! Das Gaudium findet am Samstag, den 04.06.2016 (14:00 – 23:00 Uhr) und am Sonntag, den 05.06.2016 (11:00 – 18:00 Uhr) statt.

24.- 26. Juni 2016 Bergstadtfest 09599 Freiberg

 

Die Freiberger verstehen es, ihre Stadt zu feiern. Weit über 100.000 Gäste strömen jährlich zu dem Mammutfest in der Muldestadt. Das eigentliche Geschehen startet bereits Donnerstag Abend und geht bis zum Sonntagabend- Feuerwerk.  Unser historischer Teil in der Geschwister- Scholl- Straße und auf dem Parkplatz des Gymnasiums startet erst Freitag um 17:00 Uhr und endet Sonntag 19:00 Uhr. Dafür lohnt sich aber ein Besuch um so mehr. Im Programm finden sich in diesem Jahr tolle Darbietungen wie:  Braxas A. - Feuer- und Fakirshows, Mokingbirdmen - Irish- Folk- Musik, Argentum Ferrum - Mittelaltermusik, Heidenlärm - Mittelalterliche Musik und Feuerspiele Parveus - Gaukler und Artist.  Öffnungszeiten:Freitag:   17- 24:00 Uhr Samstag: 11- 24:00 Uhr Sonntag:  11- 19:00 UhrDer Eintritt ist frei! 

25.-26. Juni 2016 Katharinatag 04860 Torgau

Inhaltsreiches Renaissancefest auf dem Marktplatz der tausendjährigen Stadt.

Sündenfrei hat Heimspiel! Es gibt wieder einen Markt mit Handel und Handwerk aus der Zeit des späten Mittelalters und der Renaissance. Mitten auf dem Marktplatz der Stadt vor der Kulisse des schönen Rathauses. 
Für die Unterhaltung sorgen der Gaukler "Immernochfrank" und der Puppenspieler "Fadenreych" und auf der Bühne stehen die Bands "Acoustic Revolution" und "Feuerdorn". Neben dem Springbrunnen präsentieren wir  erstmals eine imposante Wasserspiel- Anlage für Kids. Sonntag geht das bunte Treiben weiter, so dass sich ein Ausflug in die Elbestadt lohnt. 
Katharina von Bora, Ehefrau Luthers. Ihr zu Ehren begeht die Stadt Torgau jährlich den Katharina- Tag mit Buchlesungen, Konzerten, Foren, einer Preisverleihung und einem historischen Volksfest. 
Torgau war die erste Station der 24-jährigen Katharina auf ihrer Flucht aus dem Kloster Nimbschen, und hier schloss sich im Dezember 1552 ihr Lebenskreis. In der spätgotischen Stadtkirche St. Marien können Sie das Epitaph der Katharina von Bora besichtigen und in der Katharinenstraße ihr Sterbehaus besuchen - die einzige Katharina von Bora-Gedenkstätte Deutschlands.
Öffnungszeiten:
Samstag: 11- 24:00 Uhr Sonntag:  11- 18:00 Uhr
Der Eintritt ist frei!

5.-8. Mai 2016 Mittelalterspektakel am Murner See 92442 Wackersdorf

Am Murner See ist allerhand los, vom Himmelfahrtstag bis Sonntag. 

Wer am Himmelfahrtswochenende (5.-8. Mai 2016) zum Mittelalterspektakel am Murner See bei Wackersdorf geht, wird auf dem See zwei Wikingerschiffe entdecken. Das ist zwar historisch gesehen unmöglich - aber garantiert ein eindrucksvolles Erlebnis.  Die fast zehn Meter langen Schiffe kommen aus  Ratzeburg nach Bayern und werden zweifellos die Besucherattraktion beim mittelalterlichen Spektakel sein, das vom 5. bis 8. Mai auf den Wiesen neben dem Campingplatz stattfindet. An den Riemen haben sechs Personen Platz und Besucher sind herzlich eingeladen, an Bord zu gehen und wie echte Wikinger in See zu stechen.  
Mehrmals am Tage wirken die Schiffe auch in den Kampfszenen mit. Dann, wenn ritterliche Schurken am Ufer landen, um das Dorf am See zu plündern. Doch dort ist man gewappnet: eine große Schar bewaffneter Verteidiger stellt sich den Räubern in den Weg. Es kommt zu Schwertkämpfen, bei denen die Festbesucher zusehen können.     Über 50 Stände mit Handwerk, Handel und Gastronomie und an die 100 Ritter lagern am Seeufer. Die Gäste können durch das Mittelalter schlendern, ritterliche Kleidung anprobieren, bei Handwerkern mitmachen oder sich bei Speis und Trank vergnügen. Viele Stände und Ritterlager halten Mitmach- Aktionen für Kinder bereit und ein großes Karussell mit Handantrieb wird ohnehin die Attraktion für die Jüngsten sein. 
Auf einer Bühne präsentiert Marktvogt Thomasius ein mittelalterliches Programm aus Musik und Gaukelei. „Cradem Aventure“ heißt eine der Bands, die zu erleben sein wird. Die Musiker, die sich selbst die „letzten Ostgoten“ nennen, spielen mit ihren gewaltigen Instrumenten die „Hits des Mittelalters“ auf unnachahmliche Weise.  „Fünf Zentner Spaß bringt das Comedy- Duo Pampatut auf die Bühne“, wirbt der Vogt. Diese Show sollte man sich keinesfalls entgehen lassen. Für freche Sprüche, Feuer und komödiantischen Gaukeleien ist Gaukler Lupus bekannt. Der Gummersbacher Schelm gehört zu den Meistern seines Faches und ist ein Garant für beste Gaudi. Konzerte mit Feuershows sind am Freitag- und  Samstagabend geplant.  
Geöffnet ist der turbulente Markt mit all seinen Attraktionen Donnerstag von 11- 22:00 Uhr, Freitag von 11- 23:00 Uhr, Samstag von 11- 24:00 Uhr und Sonntag von 11- 19:00 Uhr. Der Eintritt kostet 8,00 Euro für Erwachsene, 6,00 Euro für historisch gewandete Besucher und 4,00 Euro für Kinder, wobei Familien nur für das erste Kind zahlen müssen und alle weiteren Kinder dann freien Eintritt haben. Ausreichend Parkplätze in der Nähe des Sees sind ausgewiesen.     Navi- Adresse: Sonnenrieder Str. 1 in 99442 Wackersdorf

1.-3. Juli 2016 41. Kiliani-Altstadtfest 91438 Bad Windsheim

Das Jubiläumsfest mit einem tollen Auftakt schon am Freitag.

Bad Windsheim lässt es an diesem Wochenende richtig krachen! Los geht es bereits Freitag gegen 18:00 Uhr. Es beginnt mit Musik von "Heidenlärm" und feurige Gaukeleien von Lupus. Ein Auftakt nach Maß, den der Kurort so schnell nicht vergessen wird. 
Samstag - zweite Runde. Festzug aller Akteure um 14:00 Uhr. Danach auf dem Marktplatz bei uns Musik und Gaukelei mit Heidenlärm, Lupus und mit Findelkasper, dem umherziehenden Spielmann und Puppenspieler.  Ritterliche Zweikämpfe am Tage und ein kleiner Markt runden das Programm ab. Auch am Sonntag können Sie die zahlreichen Künstler nochmal auf der Bühne und in den Gassen erleben. 
Öffnungszeiten: 
Freitag:   18- 23:00 Uhr Samstag: 14- 24:00 Uhr Sonntag:  11- 19:00 Uhr
Der Eintritt ist frei!

15.-17. Juli 2016 Stadfest Aue 08280 Aue (Erzgebirge)

Traditionsveranstaltung mit einem mittelalterlichen Bereich zwischen Rathaus und Carolateich

Auch 2016 lädt Sündenfrei die Besucher des Stadtfestes von Aue im Erzgebirge zu einem Ausflug ins Mittelalter.   Die Reise beginnt unmittelbar in Rathausnähe an einer Bühne in der Lessingstraße und geht von hieraus bis zum Carolateich. Auf der großen Wiese treffen die Besucher Ritterlager, Handel und Handwerk und auf den Bühnen wieder ein paar besondere Highlights: die Bands "Donner & Doria", "Argentum Ferrum" und "The Mockingbird Men". Für die weitere Unterhaltung sorgen der Gaukler Oskar und die Jongleurin Madamé.
Ritterlager sind auf der großen Wiese herzlich willkommen. 
Höhepunkt ist die Inszenierung "Arche Diaboli", die schon vor zwei Jahren auf dem Fest für Furore sorgte. Das feurige Floß wird voraussichtlich am Samstagabend in See (Carolateich) stechen.
Weitere Einzelheiten sind demnächst auf der Internetseite www.aue.de zu finden.  
Öffnungszeiten:
Freitag:   20- 24:00 Uhr Samstag: 11- 24:00 Uhr Sonntag:  11- 19:00 Uhr
Der Eintritt ist frei!

21.-24. Juli 2016 Wallensteintage 18439 Stralsund

Ein Fest zu Ehren der mutigen Bürger der Hansestadt, die den Feldherren Wallenstein vertrieben.

Das Fest geht zurück auf den Sieg der Stralsunder und ihrer Verbündeten über die Armee Wallensteins. Der gab am 25. Juli 1628 die Belagerung der Hansestadt auf, was seither als Fest von den Bürgern gefeiert wird.   Details zum Programm werden auf der Webseite www.wallensteintage.de veröffentlicht. Der Historische Teil des Festes, den Sündenfrei mitgestaltet, befindet sich direkt auf dem Alten Markt und in der Mühlenstraße. 
Legendär ist der Pestzug am Freitagabend gegen 22:00 Uhr. Er erinnert in einprägsamer Weise an die Pestopfer der Stadt, wenige Jahre nach dem Abzug der Wallensteinschen Truppen. 
Öffnungszeiten:
Donnerstag: 12- 22:00 Uhr
Freitag: 11- 24:00 Uhr
Samstag: 11- 01:00 Uhr
Sonntag: 11- 19:00 Uhr
Der Eintritt ist frei!

22.-24. Juli 2016 Barockfest 92334 Berching

Berching feiert Barock!

Die malerische Innenstadt von Berching lädt an diesem Juliwochenende zu einem Barocken Fest ein.   Zwischen Pettenkofer- und Reichenauplatz präsentieren die Stadt, die Freunde der Gluck- Gesellschaft in Berching und wir ein barockes Spektakel.  Während am gesamten Programm des Festes noch gefeilt wird, gestatten wir ein paar Ausblicke. Auf beiden Plätzen herrscht reges Markttreiben mit Handwerks- und Krämerständen aus alter Zeit. Mittendrin Baumeister Sven, der seine eigentümlichen Holzbalken zu Wasserspielen montiert. Kinder können mitmachen und werden so schnell zu Wasser- Kanal- Kontrukteuren. Ein toller Spaß, gerade im Hochsommer im Herzen der Altstadt. Die Eltern genießen derweil an den Tavernen und Schenken den Tag und lauschen dem Programm.  Auf der Bühne stehen "Fidelius" - ein internationaler Spielmanns- Trupp. Das Musikduo Tancredo & Lothar, die unermüdlich von Biergarten zu Biergarten unterwegs sind und sich mit Trink- und Liebesliedern in die Herzen der Gäste singen. Gaukler Lautnhals - ein Spaßvogel vor dem Herrn, dazu die feurigen Artisten von "Philgor" mit spektakulären Aktionen in den Abendstunden und schließlich die Königlich Böhmische Fechtschule, bei der es - selbst bei kalten Temperaturen - hitzig wird, wenn sie ihre Fechtszenen zeigen. Im Puppentheater erwartet Christopher vom Allaunenberg die jüngsten Gäste bei den mehrmals am Tage stattfindenden Stücken seiner holzköpfigen Freunde.   Ein Spektakel am Kanal rundet das Geschehen in Berching ab. Voraussichtliche Öffnungszeiten:  Freitag:   18- 24:00 Uhr Samstag: 11- 24:00 Uhr Sonntag:  11- 18:00 UhrDer Eintritt ist frei!

19.-21. August 2016 Luther. Das Fest 99817 Eisenach

"Keine andere Stadt kennt mich besser" soll der Reformator gesagt haben. Den Eisenacher Bürgern ist dies ein Fest wert...

Eisenach feiert Luther! Auf dem Festspielgelände zwischen Schlossberg und Schiffsplatz entführt ein großer Markt in die Zeit um 1521, als Luther auf der Wartburg Zuflucht fand. Im Park rings um den alten Friedhof wird an den drei Tagen auf vier verschiedenen Bühnen und Aktionsflächen Theater gespielt, gefochten, musiziert, getanzt und es werden artistische Höchstleistungen gezeigt.    Im Programm des Marktes ist nunmehr endlich fertig und steht unten zum Download bereit. Doch Vorsicht! Es ist sehr umfangreich...  Die zahlreichen Spielszenen um Luther konnten im Programm nur zum Teil dargestellt werden, denn die Akteure arbeiten bevorzugt als Walkacts im Publikum. Als Besucher treffen Sie bei ihrem Marktbesuch auf Müntzer, Tetzel, Katharina von Bora, Friedrich den Weisen und natürlich auf Luther selbst.  Der Eisenacher Lutherverein, dessen Bemühungen bei der Vorbereitung des Festes wir seit geraumer Zeit unterstützen, hatte vor kurzem einen sehr mutigen und publikumsfreundlichen Entschluss gefasst. Statt einer großen und kostspieligen Theaterinszenierung "Tintenfass und Rosenwunder - Martin träumt Elisabeth" werden an diesem Wochenende Spielszenen aus Luthers Leben und Schaffen in einem Festzug gezeigt. Diese Umzüge fassen das Geschehen in Bildern und Texten zusammen. Hinzu kommt am Freitagabend ein spektakulärer Pestzug, denn auch Eisenach wurde im Mittelalter oft genug vom "Schwarzen Tod" heimgesucht. An die 60 Händler und Handwerker werden im Parkgelände zwischen Schlossberg und Schiffsplatz aufgestellt. Darunter sind außergewöhnliche Instrumentenbauer, Schmiede, Drechsler, Steinmetz u.v.a. so dass es ein "buntes Gewimmel" werden dürfte.   Sündenfrei veranstaltet den Markt im Auftrag des Luther- Vereins von Eisenach und mit freundlicher Unterstützung der Stadtverwaltung.  Öffnungszeiten:  Freitag:    17- 24:00 Uhr  Samstag: 11- 24:00 Uhr  Sonntag:  11- 19:00 UhrEintrittspreise:Erwachsene: 8,00 Euro, Kinder: 4,00 Euro Wochenend- Tickets: 15,-/ 10,- / 6,- Euro Historisch gekleidete Gäste erhalten einen Rabatt von 2,00 Euro. Familien/ Alleinerziehende zahlen nur für das erste Kind.  Für alle weiteren Kinder und für Kinder im Vorschulalter ist der Eintritt frei.Hinweise für die Anreise: Bitte benutzen Sie den Nahverkehr oder die zahlreichen ausgewiesenen Parkplätze im Stadtgebiet. Das Festgelände ist fußläufig gut zu erreichen.  Hunde an der Leine sind gestattet.  Rollstuhlfahrer nutzen bitte den Eingang Schiffsplatz, dort befindet sich auch ein geeignetes WC.

26.-28. August 2016 Lutherfest 04552 Borna

Die Stadt gedenkt mit einem Schauspiel und einem Markt dem großen Reformator.

Drei Tage lang würdigen die Bornaer den Reformator Martin Luther mit einem Fest.  Der Höhepunkt ist dabei ein Schauspiel, welches alljährlich zu diesem Fest unter freiem Himmel aufgeführt wird. Ort der Vorstellung ist das Umfeld der Kirche, in der Luther einst predigte. 
Rings um das Gebäude und in den angrenzenden Gassen findet sich ein kleiner reizvoller Markt mit einer Bühne und allerhand Attraktionen, an denen zur Stunde noch gefeilt wird. 

Öffnungszeiten:
Freitag:   18- 24:00 Uhr Samstag: 11- 24:00 Uhr Sonntag:  11- 18:00 Uhr
Der Eintritt ist frei!

9.-11. September 2016 Mittelalterfest 44629 Herne, Schloss Strünkede

Zum Abschluss des Stünkeder Kultursommers in Herne zieht im Park rund um das Wasserschloss das Mittelalter ein und zeigt sich von seiner besten Seite. 

Drei Tage lang stehen Schloss und Park Strünkede in Herne im Zeichen des Mittelalters. Gut 100 Ritter mit Gefolge und Zelten lagern im Park rund um das Schloss und bieten so einen eindrucksvollen Anblick. 
Am Freitag beginnt das Treiben mit der Nacht der Spielleute. Die Besucher dürfen sich auf großartige Konzerte freuen, wobei der Hauptact - die Band "Corvus Corax - die Könige der Spielleute" den Abend beschließen wird. Samstag: großes Markttreiben und Ritterturniere hoch zu Ross, jeweils 13:30 und 16:30 Uhr. Hinzu kommen in den Abendstunden die Reitshow "Wenn Pferde mit dem Feuer tanzen" und die einmalige Feuershow "Arche Diaboli" auf dem Schloss- See. An weiteren Programmdetails wird noch gefeilt. 
Öffnungszeiten:
Freitag:   17 - 23:00 Uhr Samstag: 11 - 24:00 Uhr Sonntag:  12 - 19:00 Uhr
Eintrittspreise:
Erwachsene: 9,00 Euro, Kinder: 5,00 Euro
Historisch gekleidete Gäste erhalten einen Rabatt von 2,00 Euro.  Familien/ Alleinerziehende zahlen nur für das erste Kind. Für alle weiteren Kinder und für Kinder im Vorschulalter ist der Eintritt frei.
Dauertickets: Erwachsene 17,00 Euro, Gewandete 13,00 Euro, Kinder 9,00 Euro

17.-18. September 2016 Ritterturnier A-4962 Mamling

Abgesagt! Das Ritterturnier auf Schloss Mamling auf der österreichischen Seite des Inn mussten wir aufgrund unwetterartigen Regens absagen.

Das erste Ritterturnier auf Schloss Mamling in der Gemeinde Mining in Oberösterreich musste kurzfristig aufgrund unwetterartigen Starkregens und einer Unbespielbarkeit des Platzes absagen! Schloss Mamling liegt wenige Kilometer östlich von Braunau, nicht weit weg vom Inn inmitten weiter Felder und Auen. Das Schloss ist als Eventzentrum ausgebaut, es verfügt über einen schönen Park mit alten Bäumen und Wiesen und zahlreichen Parkplätzen direkt nebenan.   Von diesen Voraussetzungen ließen wir uns gern verleiten, mit unserem Ritterturnier in Oberösterreich Station zu machen.   Im Programm stehen:  Ritterspiele und ein Turnier hoch zu Ross, Samstag und Sonntag jeweils um 13:30 und 16:30 Uhr.    Jubiläumskonzert: Die Kultband "Furunkulus Bladilo" macht auf der Jubiläumstour zum 20jährigen Bandgeburtstag in Mamling Station. Zwei Tage lang werden sie mit ihrer unnachahmlichen Art zu musizieren auf der Bühne stehen. Die Band gehört zu den namhaften Formationen des weltgrößten Ritterturniers in Kaltenberg und gibt am Samstagabend ein Geburtstagskonzert.   Ein Duo namens Braxas A. zieht alle Register, wenn es um Fakir- Darbietungen und Feuer geht. Ob schwebend in der Luft, mit feurigen Fächern tanzend oder über Scherben laufend - Braxas A. wird in Mamling die Vielseitigkeit des Genres unter Beweis stellen.   Hinzu kommt Fadenreych, ein außergewöhnlich origineller Puppenspieler mit seinen hölzernen Gefährten und vielen witzigen Geschichten für kleine und große Leute. 
Öffnungszeiten:  Samstag: 11- 22:00 Uhr Sonntag:  11- 19:00 Uhr
Eintrittspreise:
Erwachsene: 9,00 Euro, Kinder: 5,00 Euro Historisch gekleidete Gäste erhalten einen Rabatt von 2,00 Euro. Für Kinder im Vorschulalter ist der Eintritt frei. Hunde an der Leine sind erlaubt. Die Parkplätze befinden sich direkt am Gelände. 
Schlossstraße, 4962 Mamling / österreich

17.-18. September 2016 Burgfest 98663 Heldburg Bad Colberg

Eine romantische Burganlage im Grenzgebiet zwischen Thüringen und Franken. 

Tapfer sind die Ritter, die sich einer Räuberbande in den Weg stellen, die die Burg erobern und plündern wollen. Deswegen kommt es mehrmals am Tage zu wilden Raufereien, an denen die Zuschauer Anteil haben können. Kinder lieben Ritter!
Derweil ist in den Höfen und im Garten ein Markt zu Gange - mit friedlichem Handwerk und Handel aber auch mit Musik, Gaukelei und Puppenspiel in gewohnter und beliebter Art und Weise. Mit dabei sind die Spielleute „Ars Floreo“, die herumziehenden Spielmänner Disphonicus und Schabernackkrakeel und der Meistergaukler Parveus.    Das gerade eröffnete Deutsche Burgenmuseum kann man ebenfalls besichtigen.    
Öffnungszeiten:  Samstag und Sonntag von 11- 19:00 Uhr,   (Bei mildem Wetter kann es am Samstag durchaus länger gehen!)  
Eintritt: 
8,00 Euro/ Kinder 4,00 Euro
Historisch gekleidete Gäste erhalten einen Rabatt von 2,00 Euro. Familien/ Alleinerziehende zahlen nur für das erste Kind. Für alle weiteren Kinder und für Kinder im Vorschulalter ist der Eintritt frei. Das Ticket gilt für alle Bereiche, einschließlich Museum!

24.-25. September 2016 Heidelberger Herbst 69120 Heidelberg

Mittelalterlicher Markt mit Bühnenprogramm auf dem Hinteren Universitätsplatz

In diesem Jahr zum vierten Mal in Folge gestalten wir den mittelalterlichen Markt zum Heidelberger Herbst auf dem Hinteren Universitätsplatz. Die ganze Stadt verwandelt sich in eine große Musik- und Partymeile und wir sind - mit schönem Programm und attraktivem Markt - mittendrin. Unser Bühnenprogramm steht nunmehr fest:  Erleben sie Lupus, den legendären Gaukler und Wortkünstler und Musik von "The Sandsacks". Und weil wir uns in der ehrbaren Universitätsstadt nicht lumpen lassen werden wir einen besonderen musikalischen Herbst- Sturm mitbringen: Samstag und Sonntag können sich unsere Gäste auf CRADEM AVENTURE freuen. Mehrmals können die Besucher die Formation auf der Bühne erleben.  Die sechs Musiker nennen sich selbst „die letzten Ostgoten“ und verstehen es, das Publikum  mit kräftigen Dudelsäcken und großen Trommeln zu verzaubern. Öffnungszeiten:Samstag: 11- 24:00 Uhr Sonntag:  11- 19:00 UhrDer Eintritt ist frei!

24.-25. September 2016 Ritterturnier 94505 Bernried Schloss Egg

Auf geht's zum Turnier! Die Wiesen am Schloss Egg stehen bereit...

Ein legendärer Wettkampf auf der Wiese am Schloss zieht die Besucher in den Bann. Bei einem  zwei Mal am Tage stattfindenden Ritterturnier hoch zu Ross werden die Lanzen gekreuzt. Am Ende gibt es einen Sieger, während man die Verlierer vom Platz schleift. Täglich 13:30 und 16:30 Uhr.    Begleitet wird das Geschehen von einem Markt mit friedlichem Handwerk und Handel, aber auch mit Musik, Gaukelei und Puppenspiel in gewohnter und beliebter Art und Weise. Zu erleben sind unter anderem die Spielleute der Ewigkeit „Furunkulus Bladilo“, die Gaukler Fagus & Fraxinus und Jolandolo vom Birkenschwarm und die Fakire Braxas A.  Das Jubiläumskonzert von Furunkulus - 20 Jahre on Tour - und eine Feuer- Reitshow sind die Höhepunkte am Samstagabend.     Öffnungszeiten:Samstag: 11- 22:00 Uhr Sonntag:  11- 19:00 UhrEintrittspreise:Erwachsene: 10,00 Euro, Kinder: 5,00 EuroHistorisch gekleidete Gäste erhalten einen Rabatt von 2,00 Euro. Familien/ Alleinerziehende zahlen nur für das erste Kind. Für alle weiteren Kinder und für Kinder im Vorschulalter ist der Eintritt frei. Hunde an der Leine sind erlaubt. Ein kostenloser Shuttlebus pendelt zwischen dem Großparkplatz und dem Schloss.

1.-3. Oktober 2016 Ritterturnier 99448 Kranichfeld Niederburg

Größtes Ritterturnier in Thüringen

Die Niederburg in Kranichfeld dürfte die erste Adresse in Sachen Ritterturnier im mitteldeutschen Raum sein, denn jährlich pilgern tausende Besucher am ersten Oktoberwochenende dorthin. 
In diesem Jahr währt das Fest wieder drei Tage, man wird also viel erleben können auf Planhof, Burghof, in der Falknerei und auf der Freilichtbühne. 
Im Programm stehen traditionell die Burgfalknerei von Herbert Schütz (15-16:00 Uhr)und zwei Ritterturniere täglich 13:30 und 17:00 Uhr. Hinzu kommen Musik mit  dem Duo "Pampatut" und "Luscina", das Puppentheater Fadenreych, der Spielmann Kerze und der Gaukler Arne Feuerschlund.  Die Abende am Samstag und Sonntag enden mit Konzerten und der sich anschließenden nächtlichen Feuerreitshow. 
Öffnungszeiten:
Samstag: 11- 21:00 Uhr Sonntag:  11- 21:00 Uhr Montag:    11- 19:00 Uhr
Eintrittspreise:
Erwachsene: 10,00 Euro, Kinder: 5,00 Euro
Historisch gekleidete Gäste erhalten einen Rabatt von 2,00 Euro. Familien/ Alleinerziehende zahlen nur für das erste Kind. Für alle weiteren Kinder und für Kinder im Vorschulalter ist der Eintritt frei.
Dauertickets: 18,00 Euro Erw. / 15,00 Euro Gew. / 9,00 Euro Ki.

1.-3. Oktober 2016 Fantastisches Mittelalterspektakel 84036 Landshut Burg Trausnitz

Ein langes Wochenende für Mittelalter und Fantasy auf der Burg Trausnitz in Landshut. 

Langes Wochenende für Mittelalter und Fantasy.  Drei Tage lang öffnen sich Türen und Tore der Burg Trausnitz für ein großartiges Spektakel mit über 200 Mitwirkenden,   Als erstes wäre der Drachen Brachiläeus Rammdorn zu nennen. Unter weilblicher Regie bewacht er einen Schatz, den eine Bande Raubritter zu stehlen sucht. Doch sie haben die Rechnung ohne den Drachen und dessen tapfere Burgmannschaft gemacht. Spannende Fechtszenen gibt es zu sehen - sehr zur Freude der Rotznasen, die auch im Puppentheater sicher schöne Augenblicke erleben werden.   Auf zwei Bühnen können Besucher Spielleuten lauschen, die unterschiedlicher kaum sein können. Auf der einen Seite "Cradem Aventure - die letzten Ostgoten", eine urgewaltige Formation mit großen Dudelsäcken und Trommeln. Auf der anderen Seite "Spilwut" - eine der Musikgruppen der Mittelalterszene, welcher man getrost den Beinamen "Dinosaurier" verleihen könnte, weil sie so viele Jahre schon unterwegs ist.  
Dazwischen, auf Tischen  und Bänken, Mauern und Podesten und hoch oben in der Luft: das Gaukler- und Fakirduo Braxas A., der Kraftartist Eisenhans, der Spielmann Schabernackkrakeel, der extravagante Gaukler und Sprachkünstler "Jolandolo vom Birkenschwarm" und schließlich Seiltänzer und Ausnahmeartist Walter von der Heide. 
Ein riesiges Programm für eine eindrucksvolle Burganlage, die man innen (im Museum) und außen besichtigen kann. Der Eintritt für das Museum ist inklusive.
Öffnungszeiten:
Samstag bis Montag: 11- 19:00 Uhr Eintrittspreise:
Erwachsene: 8,00 Euro, Kinder: 4,00 Euro
Historisch gekleidete Gäste erhalten einen Rabatt von 2,00 Euro. Familien/ Alleinerziehende zahlen nur für das erste Kind. Für alle weiteren Kinder und für Kinder im Vorschulalter ist der Eintritt frei.
Wichtig für die Anreise: Die Zufahrt zur Burg ist weiträumig abgesperrt. Es fahren täglich von 10:30 bis 19:30 Uhr kostenlose Shuttlebusse vom Großparkplatz Grieserwiese zur Burg und zurück. Es gibt aber auch einen sehr schönen Fußweg zur Burg.  Für Rollstuhlfahrer sind Parkplätze in Burgnähe reserviert, entsprechende WC- Anlagen sind in der Burg vorhanden.  Hunde an der Leine sind erlaubt, dürfen aber nicht mit ins Museum. 

1.-3. Oktober 2016 Fantasymarkt 56346 Loreley

Kein Ort eignet sich besser für ein Sagenfest als der Turnerheim-Park auf der Loreley!

Aus diesem Grund haben wir vor zwei Jahren damit begonnen, unserem erfolgreichen Ostermarkt ein sagenhaftes Mittelalterfest entgegenzusetzen.  Drei Tage lang gastieren Fabelwesen und Sagengestalten auf dem Felsplateau hoch über dem Rhein. Wir erwarten Drachen und Elfen, Faune, Hexen und Teufel. Die Loreley wird kommen und auch so manche Musikanten und Spielleute.
Es gibt einen großen Markt mit mittelalterlichen, mystischen und sagenhaften Angeboten und zahlreichen Ständen, die nur im Herbst zur Loreley kommen. Steampunk- Waren wie abgefahrene Kleidung,  Hüte und Brillen. Verkleidungen für kleine und große Leute, Zaubereibedarf, Spielwaren, Haushaltgeräte und Schmuck. Aber alles anders als man denkt.   Im Programm stehen das Duo "Forzarello" und der Gaukler Hubertus Puttlitz, die Spielleute "Duo Obscurum" und "Ranunculus", der Spilwut- Lindwurm "Sulpur", Elfen, Wintergeister und Waldtrolle und eine fürchtlich dreinschlagende Ritterbande.   Und für alle Freunde der Osterveranstaltung: auch wenn in diesen Tagen die Stunden für den Turnerheim- Park gezählt sind, wird die Veranstaltung 2017 weitergehen. Ein neues Gelände in unmittelbarer Nähe wird bereits vorbereitet.  

Öffnungszeiten:
Samstag: 11- 19:00 Uhr Sonntag:  11- 19:00 Uhr Montag:   11- 19:00 Uhr
Eintrittspreise:
Erwachsene: 8,00 Euro, Kinder: 4,00 Euro
Historisch gekleidete Gäste erhalten einen Rabatt von 2,00 Euro. Familien/ Alleinerziehende zahlen nur für das erste Kind. Für alle weiteren Kinder und für Kinder im Vorschulalter ist der Eintritt frei. Hunde an der Leine sind erlaubt. Bei mildem Wetter geht es am Samstag- und Sonntagabend auch etwas länger.   Rollstuhlfahrer: Parkplätze sind direkt am Gelände. Ein WC gibt es im Besucherzentrum, welches bis 18:00 Uhr geöffnet ist. 

NAVI- Adresse: Auf der Loreley 6 in St. Goarshausen
Per Bahn bis St. Goarshausen, von dort fährt der Bus zur Loreley und zurück.

7.-9. Oktober 2016 Zwiebelmarkt 99423 Weimar

Das Traditionsfest in der Goethestadt findet zum 363. Male statt.

Zum 363. Zwiebelmarkt kommen wir wieder in bewährter mittelalterlicher Manier! Diesmal residiert das Historische Quartier gar nicht weit weg vom alten Teichplatz auf dem Platz vor und hinter der Herder- Kirche. 
Seit dem 349. Markt sind wir dabei, also aktuell das 15. Mal! Ein Grund zum Feiern. Wieder haben wir tolle Musikanten und Gaukler verpflichten können. Im diesjährigen Programm finden sich unter anderem "The Sandsacks", Gaukler Lupus und die Fakire Braxas A. (alle Tage) und "De Erbschleicher" - Mundart- Folkrock aus dem Erzgebirge (nur Freitag), die Band "Heidenlärm" an allen Tagen, "Die Wilddiebe" und "Feuerdorn" (nur Samstag und Sonntag).  Auf einer zweiten, kleineren Bühne hinter der Kirche gibt's an allen drei Tagen zudem ein akustisches Mittelalter- Musikprogramm.   Wie gewohnt ist der Eintritt frei. Am Samstag zwischen 12 und 16:00 Uhr sind Teile des Platzes aufgrund des Citylaufs etwas schwieriger zu erreichen.  Weitere Straßenzüge mit mittelalterlich Handel und Gastronomie sind im altbekannten Bereich Karlstraße - Kleine Teichgasse zu finden. Dort, wo vor 15 Jahren unser Engagement in Weimar begann. 
 Die Öffnungszeiten: 
Freitag 12- 24:00 Uhr, Samstag 8:00 - 01:00 Uhr, Sonntag 8:00 bis 19:00 Uhr.

29.-30. Oktober 2016 JULES Fantasymarkt 04105 Leipzig

„Jules II“ – DER LEIPZIGER FANTASY- MARKT

Die Fantasy-Messe für Jedermann im Kohlrabizirkus am 29. und 30. Oktober 2016

In diesem Jahr ist es soweit: die zweite Auflage von JULES – der Leipziger Fantasiemarkt“ findet kurz vor Halloween am 29.-30. Oktober 2016 im Kohlrabizirkus statt. Nach dem Achtungserfolg von 2014 legen wir in diesem Jahr kräftig nach. Unter der Überschrift „JULES - der Leipziger Fantasymarkt“ treffen zwei Tage lang Händler, Künstler und Enthusiasten aus Fantasy, Steampunk, LARP, Gothic und Mittelalter auf ein interessiertes Publikum.  Ein umfangreiches Rahmenprogramm - darunter Halloween-Vorab- Paraden, Dampfmaschinen und Steampunk- Ausstellungen ergänzen die Händler- und Gastronomieangebote von rund 100 Ständen.  Der Drachen Fangdorn wird auf dem Marktplatz vor der Halle seine Show zeigen. Die Bands „Aeronautica“ und „Dunkelschön“ spielen vor der Kulisse der Nautilus- Bühne unter dem Dach leuchtenden Donnerkuppel. Special Guest am Samstag ist "La Frontera Victoriana". Zahllose Fantasygestalten machen JULES zum farbenfrohen und facettenreichen Herbstereignis. Ihr habt nunmehr die Möglichkeit, Euch eure Standplätze für diese Veranstaltung zu sichern! Eine Übersicht dazu findet sich in der Anlage. Eure Anmeldungen sendet bitte umgehend per Mail an tom@bc-gmbh.de. Für Rückfragen könnt Ihr Euch gern an Kristin Georg, Tel: 03421 77884813 (Mo.-Fr. von 8-16:30 Uhr) wenden.  Wir freuen uns auf Euer Interesse!Öffnungszeiten:Samstag: 11- 24:00 Uhr Sonntag:  11- 19:00 UhrEintrittspreise:Erwachsene: 8,00 Euro, Kinder: 4,00 EuroHistorisch gekleidete Gäste erhalten einen Rabatt von 2,00 Euro. Familien/ Alleinerziehende zahlen nur für das erste Kind. Für alle weiteren Kinder und für Kinder im Vorschulalter ist der Eintritt frei.

31. 10. - 1. November-jules 2 Leipziger Fantasymarkt

„Jules II“ – DER LEIPZIGER FANTASY- MARKT

Die Fantasy-Messe für Jedermann im Kohlrabizirkus am 29. und 30. Oktober 2016

In diesem Jahr ist es soweit: die zweite Auflage von JULES – der Leipziger Fantasiemarkt“ findet kurz vor Halloween am 29.-30. Oktober 2016 im Kohlrabizirkus statt. Nach dem Achtungserfolg von 2014 legen wir in diesem Jahr kräftig nach. 
Unter der Überschrift „JULES - der Leipziger Fantasymarkt“ treffen zwei Tage lang Händler, Künstler und Enthusiasten aus Fantasy, Steampunk, LARP, Gothic und Mittelalter auf ein interessiertes Publikum.  
Ein umfangreiches Rahmenprogramm - darunter Halloween-Vorab- Paraden, Dampfmaschinen und Steampunk- Ausstellungen ergänzen die Händler- und Gastronomieangebote von rund 100 Ständen.  Der Drachen Fangdorn wird auf dem Marktplatz vor der Halle seine Show zeigen. Die Bands „Aeronautica“ und „Dunkelschön“ spielen vor der Kulisse der Nautilus- Bühne unter dem Dach leuchtenden Donnerkuppel. Special Guest am Samstag ist "La Frontera Victoriana". Zahllose Fantasygestalten machen JULES zum farbenfrohen und facettenreichen Herbstereignis. 
Ihr habt nunmehr die Möglichkeit, Euch eure Standplätze für diese Veranstaltung zu sichern! Eine Übersicht dazu findet sich in der Anlage. Eure Anmeldungen sendet bitte umgehend per Mail an tom@bc-gmbh.de. Für Rückfragen könnt Ihr Euch gern an Kristin Georg, Tel: 03421 77884813 (Mo.-Fr. von 8-16:30 Uhr) wenden. 
 Wir freuen uns auf Euer Interesse!

Öffnungszeiten:
Samstag: 11- 24:00 Uhr Sonntag:  11- 19:00 Uhr
Eintrittspreise:
Erwachsene: 8,00 Euro, Kinder: 4,00 Euro
Historisch gekleidete Gäste erhalten einen Rabatt von 2,00 Euro. Familien/ Alleinerziehende zahlen nur für das erste Kind. Für alle weiteren Kinder und für Kinder im Vorschulalter ist der Eintritt frei.

23. November- 23. Dezember 2016 Mittelalter- Weihnachten 01067 Dresden Stallhof

Zauberhafter mittelalterlicher Weihnachtsmarkt in einer einmaligen Kulisse. 

Weitere Informationen siehe http://www.mittelalter-weihnacht.de

25. November- 23. Dezember 2016 Kloster- Weihnacht 09111 Chemnitz

Der mittelalterliche Weihnachtsmarkt in der Inneren Klosterstraße 

Kein Geheimtipp mehr sondern eine der ersten Adressen in der Adventszeit ist die Klosterweihnacht zu Chemnitz. Zu finden in der Inneren Klosterstraße - nur wenige Meter neben dem Marktplatz.   Rund 30 ausgewählte Stände präsentieren sich hier mit ihren Angeboten. Schmiede, Lederer, Böhmisches Glas, Erze und Steine, Filzpantoffeln, Felle, Holzspielzeug und Küchengeräte, dazu jede Menge kulinarische Köstlichkeiten, selbst ein Badehaus darf nicht fehlen.   Mittendrin steht eine Bühne, auf der an den Wochenenden namhafte Ensemble und Gaukler der Mittelalterszene ihr Können zeigen.  In diesem Jahr erwarten wir:  1. Advent, 25.- 27. 11. 2016   Argentum Ferrum + Feuer- Gaukler Pyrokatharsis 2. Advent, 2.- 4. 12. 2016  Wohlgemut  + Feuer- Gaukler Pyrokatharsis 3. Advent, 9.- 11. 12. 2016  Scharlatan- Musiktheater + Braxas A. (Fakir & Feuer) 4. Advent, 16.- 18. 12. 2016 Scharlatan- Musiktheater + Feuer- Gaukler Pyrokatharsis

Die Bands und Gaukler sind jeweils zur vollen bzw. halben Stunde am Nachmittag aktiv. Geöffnet ist der Markt von 10- 21:00 Uhr. Am Eröffnungsfreitag erst ab 16:00 Uhr. Der Eintritt ist frei.

27. 12. - 6. 1. 2017  Dresdner Rauhnächte 01067 Dresden Stallhof

Nach dem Weihnachtsfest geht es im Stallhof weiter. Bis zum 6. Januar, dem Drei-Königs-Tag, laden wir zu den Rauhnächten...

Die eigentliche Weihnachtszeit endete früher erst mit dem 6. Januar, dem Tag der Heiligen Drei Könige. Im Stallhof wird diese Tradition fortgesetzt. Vom 27.12. - 30. 12. und vom 2. 1. bis 6. 1. öffnen sich die Tore zum berühmten mittelalterlichen Markttreiben. In den magischen Nächten, der Rauhnächten, können die Besucher bei verschiedenen Wahrsagerinnen einen Blick in die Zukunft riskieren. Nebenher läuft fröhlicher Handel, in den Handwerkerbuden wird emsig gearbeitet und der Glühwein sprudelt wie eh und je.   Vom 27. bis 30. Dezember spielen verschiedene mittelalterliche Formationen ihre Weisen, darunter die Band "Scherbelhaufen" (27.-28. 12.) und "Fidelius" (29.- 30.12), Gaukler Lupus (27.- 29.12.), Feuerfakire (30.12.) und die Stallhofmusikanten aus St. Petersburg. 
Im neuen Jahr erfreuen wir die Besucher mit klassischer Musik, live gespielt von den Stallhof- Musikanten aus St. Petersburg.   Geöffnet ist täglich von 11- 21:30 Uhr.  Zwischen den Jahren (27.- 30. 12.) wird ein Eintritt in Höhe von 3,00 Euro erhoben. In den Tagen nach dem Jahreswechsel ist der Eintritt frei. 
Weitere Informationen unter www.mittelalter-weihnacht.de

30.-31. Dezember 2016 Strandkorbsilvester 18586 Göhren

Jahreswechsel am Meer 

Da freut sich das Herz!

Direkt auf der Strandpromenade von Göhren treffen sich wieder Gestalten aus längst vergangenen Zeiten: Ritter, Piraten, Handwerker und Krämer, Musiker, Zauberer und Gaukler.  Sie alle eint ein Ziel: Sie wollen es die letzten Stunden des alten Jahres noch einmal richtig krachen lassen. 

Öffnungszeiten:

Freitag 30. 12. :     11- 20:00 Uhr
Samstag 31. 12.:   11- 02:00 Uhr

Eintritt frei!

26.-28. März 2016 Mittelalterspektakel 56346 Loreley, St. Goarshausen

 

Von Ostersamstag bis -montag  (26.- 28. März) wird das Plateau des Loreleyfelsens oberhalb des Städtchens St. Goarshausen zum Austragungsort eines ritterlichen Lanzenstechens zu Pferde. Es ist das achte Mittelalterfest an dieser sagenumwobenen  Stelle, die sonst mit romantischen Rheintal- Perspektiven und großen Rockkonzerten in der Freilichtbühne die Besucher aus nah und fern anlockt. Es lohnt sich der Ausflug auf die Loreley nicht nur wegen des Ausblicks auf das Rheintal, sondern auch wegen des einmaligen Einblicks in die Zeit des Mittelalters.  Ein großer Markt mit über 80 Handwerker- und Krämerständen und vielen Ritterzelten bildet die Kulisse für dieses dreitägige Spektakel.     Samstag bis Montag, jeweils in um 13:30 Uhr und 16:30 Uhr reiten die letzten Ritter der Erdenscheibe zum Turnier. "Im Tjost Mann gegen Mann mögen sie den Sieger ermitteln!“ verkündet Herold Heinrich. Nur die tapfersten Ritter, die alle Exerzitien (Geschicklichkeitsübungen) absolviert haben, dürften schließlich mit der Lanze gegeneinander antreten.  Attraktiv ist auch das Musik- und Comedy- Programm an allen drei Osterfesttagen. Mehrmals können die Besucher die Formation  „Cradem Aventure“ auf der Bühne erleben.  Die sechs Musiker nennen sich selbst „die letzten Ostgoten“ und verstehen es, das Publikum  mit kräftigen Dudelsäcken und großen Trommeln zu verzaubern.  Der Spielmann und Comödiant "Disphonicus" ist mit einem speziellen Programm für die Loreley dabei. „Die sagenhafte Blondine auf dem Felsen kann uns alle doch nicht kalt lassen“ findet der Barde. Meistergaukler Lupus wird auftreten und der Puppenspieler Fadenreych hat für die Jüngsten so manche witzige Geschichte auf Lager.   Mehr als 200 aktive Mitwirkende – Ritter, Händler, Handwerker, Märchenerzähler, Gaukler, Musiker, Narren, Feuerspucker und Artisten sind bei dem Spektakel vor Ort und wollen dafür sorgen, dass der Ausflug auf die Loreley zu einem sagenhaften Erlebnis für große und kleine Zuschauer wird.   Der Eintritt für einen Markttag im Mittelalter mit Turnier kostet voraussichtlich für Erwachsene 10,00 € und für Kinder 5,00 €. Familien zahlen nur für das erste Kind. Für alle weiteren Kinder und für Kinder im Vorschulalter ist der Eintritt frei. Für historisch gekleidete Gäste gibt es einen Rabatt von 2,00 Euro.  Im Preis inklusive sind Turnierbesuch und sämtliche Darbietungen. Geöffnet ist der Markt Samstag bis Montag von 11- 19:00 Uhr. Das Ritterturnier findet an allen drei Tagen jeweils um 13:30 und 16:30 Uhr statt. Direkt am Veranstaltungsgelände gibt ausreichend Parkmöglichkeiten.   Eine Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln kann über den Bahnhof St. Goarshausen erfolgen, von dort aus fährt stündlich ein Bus zur Loreley und zurück. Link zu den Busfahrplänen hier.

26.-28. März 2016 Mittelalterspektakel 44265 Dortmund, Hohensyburg

Ein Mittelalterfest mit einem tollen Blick in die Landschaft. 

Ostern Anno 2016 (26.- 28. März) geht es auf der Hohensyburg zum fünften Mal zurück in die gute alte Zeit der Rittersleut. Über 200 bunte Zelte, Handwerkerhütten und Marktstände werden auf den großen Wiesen unterhalb der Burgruine aufgebaut. Hier trifft sich die Ritter- Szene des 21. Jahrhunderts und Besucher sind herzlich eingeladen, gemeinsam mit Burgfrauen, Rittern, Knappen, Handwerkern, Krämern, Knechten, Mägden, Spielleuten und Gauklern das Osterfest Anno Domini 2016 zu feiern.     Beste Unterhaltung und Romantik für die ganze Familie erwartet die Besucher.  Die Bühne auf der einen Seite lockt mit mittelalterlicher Musik der Spielleute „Scherbelhaufen“ und „Maleficius", die Aktionsfläche auf der anderen Seite wartet mit Ritterkämpfen und einem spektakulären Fabelwesen auf die neugierigen Besucher. Der Drachen Fangdorn - 12 Meter lang und Feuer spuckend - gibt sich gemütlich, solange ihn keine Räuber stören. Aber wehe, man kommt ihm zu nahe... 
Dazwischen agieren die Gaukler Parveus und der Puppenspieler Christopher vom Alaunenberg, die schöne Programme für Kinder zeigen oder einem solchen Markt die Farbtupfer und die Comedy- Einlagen geben. „Man soll sich mehrere Stunden auf dem Markt aufhalten können und wird ständig etwas Neues entdecken“ verspricht Marktvogt Thomasius. „Zwischen Drachen- Spektakel, Gaukelei, Ritterkämpfen und toller Bühnenmusik ist für jeden was dabei. Nicht nur für die Rotznasen.“
Das Programm zum Download siehe unten.
Öffnungszeiten:  Samstag bis Montag von 11- 19:00 Uhr, bei mildem Wetter am Samstag und Sonntag auch etwas länger
Eintrittspreise:  Erwachsene 10,00 Euro, Kinder 5,00 Euro Familien zahlen nur für das erste Kind, für alle weiteren Kinder und für Kinder im Vorschulalter ist der Eintritt frei. Historisch gewandete Besucher erhalten einen Rabatt von 2,00 Euro. Hunde an der Leine sind erlaubt. 
Das Festgelände befindet sich in unmittelbarer Nähe der Spielbank Dortmund. Lage 
Hohensyburg
Hohensyburgstraße 200  44265 Dortmund
Anfahrt:  PKW: A45 Abf. Dortmund-Süd (8) auf B54/Ruhrwaldstraße Richtg Herdecke/Do-Hohensyburg, links Hohensyburgstr., halb rechts Syburger Kirchstr. bis Hohensyburgstr  öPNV: von Dortmund Hbf U-Bahn U41, Haltest. Dortmund Hörde Bf, dann Buslinie 432, Haltest. Dortmund Syburg, von dort Fußweg ca. 7 Min.

14.- 16. Mai 2016 Mittelalterfest 99631 Weißensee

Auf der berühmten Burg der Thüringer Landgrafen laden wir wieder zu einem Fest mit viel Musik und Gaukelei.

Die Burg Weißensee war im Mittelalter ein kultureller Mittelpunkt von Thüringen. Walter von der Vogelweide, Eschenbach und andere "Stars" dieser Zeit gastierten in den ehrwürdigen Mauern.   Grund genug, in diesem Jahr einen ganz besonderen Gast einzuladen: Der Drachen Fangdorn - 12 Meter lang und Feuer spuckend - gibt sich gemütlich, solange ihn keine Räuber stören. Aber wehe, man kommt ihm zu nahe...  
Die Burghöfe sind gut gefüllt mit Handwerk-, Krämer- und Bewirtungsständen und auch das Programm kann sich sehen lassen. Neben dem spektakulären Fabelwesen unterhält der Spielmann "Disphonicus" mit vielsinnigen Liedern aus Thüringen. Mit dabei sind auch der Gaukler "Lautn Hals" mit seinen Tricks, die Spielleute Argentum Ferrum und die Folk- Band des Jahres "The Mockingbird Men". 
Öffnungszeiten:
Samstag: 11- 22:00 Uhr Sonntag:  11- 24:00 Uhr Montag:    11- 19:00 Uhr
Eintrittspreise:
Erwachsene: 10,00 Euro, Kinder: 5,00 Euro
Historisch gekleidete Gäste erhalten einen Rabatt von 3,00 Euro. Familien/ Alleinerziehende zahlen nur für das erste Kind. Für alle weiteren Kinder und für Kinder im Vorschulalter ist der Eintritt frei.

28.-29. Mai 2016 Stadtjubiläum 1150 Jahre 47589 Uedem

Ein historisches Fest zum Stadtjubiläum

Die Ersterwähnung von Uedem - in der Nähe von Goch gelegen - wird ordentlich gefeiert. Auf dem Gelände der Hohen Mühle am Stadtrand. Einen besseren Ort hätte man kaum finden können, schließlich stammt das Gebäude aus dem 14. Jahrhundert und gehört zu den ältesten Mühlen am Niederrhein. Von hier oben hat man einen schönen Ausblick auf die Rheinlandschaft und auf dem Gelände bekommt man an diesem Wochenende einen Einblick in das Leben im Mittelalter.   An die 30 Stände sind versammelt, um einen feinen Markt der alten Dinge abzuhalten. Eine Schmiede ist dabei, damit die Ritter ihr Blech richten können. Denn die zahlreichen Ritterlager rufen mehrmals am Tage zum Kampfgetümmel, in dessen Folge der Schmied Arbeit bekommen dürfte.   Gaukelei und Musik begleiten das ganztägige Treiben an diesem Maiwochenende.  Highlight ist sicher der Auftritt der Sandsacks am Samstagabend. Die vier Musiker werden mit Irish- Folk ordentlich einheizen, der Gaukler legt noch etwas Feuer nach. Gäste sind herzlich willkommen und der Eintritt ist voraussichtlich frei!

Öffnungszeiten:
Samstag: 11- 24:00 Uhr Sonntag:  11- 19:00 Uhr

8.-9. Oktober 2016 Quirinusmarkt 41460 Neuss

Der einzige Markt mit einer echten Segnung von Pferden und Eseln. 

Aufgrund von Baumaßnahmen zieht der Traditionsmarkt in diesem Jahr auf den Platz vor dem Münster. Ansonsten bleibt aber vieles beim Alten. 
Ein toller Mix aus Handel und Handwerk - angereichert mit einem facettenreichen Programm mit Musik und Gaukelei - erwartet zwei Tage lang die Besucher. 
Mit dabei sind die Spielleute von Luscinia Obscura, die Musik und Gaukelei auf trefflichste Weise kombinieren. Ritter, die sich ab und an mit Schwert und Schild schlagen und ein wortgewandter Gaukler gehören dazu.  Wie in jedem Jahr wird es auch 2016 am Sonntagmittag eine Segnung der Pferde und Esel am Münster geben. Schließlich ist St. Quirinus der Schutzheilige der Ritter, aber auch der Pferde und Esel. Anmeldungen hierfür nimmt Neuss- Marketing entgegen.         
Öffnungszeiten:
Samstag: 11- 22:00 Uhr Sonntag: 11- 19:00 Uhr
Der Eintritt ist frei!

18.- 19. Juni 2016 120 Jahre Kyffhäuser- Denkmal 06567 Kyffhäuserland

Dampf -mehr Dampf - Volldampf ! Tauchen Sie ein in die Zeit der Dampfmaschinen...

Nur wenige Autominuten von der malerisch gelegen Kurstadt Bad Frankenhausen entfernt erhebt sich auf dem 457 m hohen Burgberg das imposante - Kaiser Wilhelm I. gewidmete - Denkmal. Daneben befinden sich die eindrucksvollen Reste der ehemaligen Reichsburg Kyffhausen, u.a. der mit 176 m tiefste Burgbrunnen der Welt und der imposante begehbare Bergfried der alten Burganlage, die auf Kaiser Friedrich I. Barbarossa zurückgeht.    Am 18. und 19. Juni 2016 wird hier Geburtstag gefeiert. 120 Jahre Kyffhäuser-Denkmal. Ein Nationaldenkmal im vereinten Europa, welches die Reichseinigung Deutschlands von 1871 wiederspiegelt. Hier treffen mit Friedrich I. (Barbarossa) und Kaiser Wilhelm I. zwei wichtige Persönlichkeiten der Geschichte aufeinander. Neben einem Festakt und einer Ausstellungseröffnung wird dieses Jubiläum mit einem Markt und einem Unterhaltungsprogramm aus der Kaiserzeit in Szene gesetzt. 
Für Liebhaber alter Technik - und für solche, die es werden wollen - möchten wir an dieser Stelle schon mal auf einen Erlebnisbereich Dampfmaschinen hinweisen. Man darf sich auf echte, über hundert Jahre alte gewaltige Dampftechnik freuen. Maschinen, die mit Kohlekesseln Sägewerke, Mahlwerke und Dreschmaschinen und sogar Musikorgeln antreiben! Kinder können sich auf kleine Rundreisen mit einer Miniatur- Dampflokomotive begeben. Techniker zeigen zudem eine Auswahl funktionierender Miniatur- Dampfmaschinen, die es als kleinste Dampfmaschinen der Welt sogar in das Guinnessbuch geschafft haben.   Doch neben der Technik kommt auch das Entertainment nicht zu kurz. Musikalische Unterhaltung wird ebenso geboten wie etwas Comedy. Dabei sind die Varieté- Künstler und Artisten Lupus und Patut (letzterer mit dem Kinderspielzirkus), die Musikanten Tancredo & Lothar, das Duo "Folky Carboodle" und die Bläsergruppe "Die Wilderer".  Feine Damen zeigen sich in der Mode des ausgehenden 19. Jahrhunderts und eine historische Feuerwehr aus dieser Zeit steht bereit und wird ab und an ihre Spritzentechnik zeigen.  Baumeister Sven stellt einen Wasserspielpark für Kinder zusammen und ein historisches Karussell sorgt für Spaß und flotte Runden. 
Zahlreiche Stände aus der Kaiserzeit kümmern sich um die Beköstigung der Besucher. Darunter sind auch, wie schon vor 120 Jahren, die Hersteller der Halberstädter Würstchen, die damals eigens zum Einweihungsfest des Denkmals die Wurst in Konservendosen verpackten. Damit gelang ihnen eine Weltpremiere.  Zum Fest Anno 2016 kommt deshalb eine limitierte Editionsdose auf den Markt!  Manch Handwerker ist vorstellig und bietet seine Waren feil, so dass es viel zu sehen und zu staunen geben wird. 
Die Gäste des 120. Denkmal- Jubiläums können also für ein paar Stunden in die Kaiserzeit reisen. Es lohnt sich, den Fußball-Europameisterschafts-Fernsehsessel  zu verlassen, um einen lehrreichen und amüsanten Familien- Ausflug auf den Kyffhäuser zu unternehmen. 
Der Eintritt kostet wie jeden Tag für Erwachsene 7,50 Euro und für Kinder 4,50 Euro, das Jubiläumsfest gibt es also gratis obendrauf!
 Öffnungszeiten: Samstag 10- 22:00 Uhr, Sonntag 10- 19:00 Uhr Parkplätze unmittelbar unterhalb des Denkmals. Ausweichparkplätze befinden sich am Funkturm. Eine Veranstaltung der Kur- und Tourismus GmbH Bad Frankenhausen in Zusammenarbeit mit Sündenfrei.  
Weitere Informationen finden sie unter www.kyffhaeuser-denkmal.de

30.- 31. 12. 2016 Strandkorb- Silvester 18586 Göhren /Rügen

Eine Kultveranstaltung direkt am Ostseestrand mit einem Feuerwerk zur Begrüßung des neuen Jahres und mit viel Mittelalter. 

Seit einigen Jahren verabschieden wir das alte Jahr mit einem mittelalterlichen Markt zum Strandkorb- Silvester in Göhren auf der Insel Rügen. Die Veranstaltung ist längst in aller Munde, so dass man rechtzeitig sein Zimmerchen am Meer buchen sollte.   Am 30. und 31. drehen wir tagsüber die Zeit zurück und laden die Besucher der Strandpromenade zu einer Zeitreise ins Mittelalter mit Piraten, Rittern, Gauklern und Feuerspuckern. Die Tavernen, Brätereien und Bäckereien haben geöffnet und Händler und Handwerker verkaufen allerhand nützliche und unnütze Dinge.   Für Kurzweil sorgen Musik, Feuerspuckerei und Showkämpfe den ganzen Tag über.
Wir haben einen Trupp Piraten mit lautstarken Kanonen vor Ort, dazu die passende Band, zudem den Meistergaukler Lupus und den Fakir Abraxaz nebst Artistin Luna und die Spielmänner Tancredo & Lothar.  Am Silvesterabend wird dann der Schalter umgelegt: die knallharte Partyrock- Band "United Four" spielt auf und macht die Promenade zur ausgeflippten Silvester- Meile.   Das alles bei freiem Eintritt! Öffnungszeiten: Freitag, 30. 12. von 11- 20:00 Uhr, Samstag 31. 12, von 11- 02:00 Uhr 
Weiter unten finden Sie das aktuelle Programm.